Plattform-Compliance Update 02/2021

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Februar war es auf der Regulierungsseite mit der Ruhe dann irgendwie auch schon wieder vorbei. Es wird uns also so bald nicht langweilig werden.

Herzliche Grüße, Ihre

Andrea Fechner

Die News im Einzelnen:

Unternehmensbezogene Regulierung

Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute

  • Antizyklischer Kapitalpuffer
    Die BaFin hat bekannt gegeben, dass sie den antizyklischen Kapitalpuffer zunächst bei 0 Prozent belässt und dass sie davon ausgeht, dass sie ihn bis Ende 2021 nicht erhöht.
  • Darlehensvergabe für Wohnimmobilien
    Die Verordnung zur Durchführung von Maßnahmen zur Begrenzung makroprudenzieller Risiken im Bereich der Darlehensvergabe zum Bau oder zum Erwerb von Wohnimmobilien, auch als Wohnimmobiliendarlehensrisikoverordnung bezeichnet, ist im Bundesgesetzblatt erschienen.
  • CRR: Großkredite / large exposures
    The EBA published the final report on draft RTS on the determination of indirect exposures to underlying clients of derivative and credit derivative contracts specifying how institutions should determine exposures arising from derivative and credit derivative contracts not entered directly into with a client but whose underlying debt or equity instrument was issued by a client.

In addition, the EBA published guidelines specifying the conditions for the application of the alternative treatment of institutions’ exposures related to ‘tri-party repurchase agreements’ for large exposures purposes.

Further, the EBA published a consultation paper on its draft guidelines specifying the criteria to assess the exceptional cases when institutions exceed the large exposure limits. The guidelines specify the criteria that competent authorities should use when assessing breaches of large exposure limits.

  • CRR: Indicators of global systemic importance
    The EBA published final draft technical standards on disclosure of indicators of global systemic importance by G-SIIs.
  • CRR: Berichtigung der CRR II
    Im Amtsblatt der Europäischen Union wurde die folgende Berichtigung der CRR II veröffentlicht: Berichtigung der Verordnung (EU) 2019/876 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 in Bezug auf die Verschuldungsquote, die strukturelle Liquiditätsquote, Anforderungen an Eigenmittel und berücksichtigungsfähige Verbindlichkeiten, das Gegenparteiausfallrisiko, das Marktrisiko, Risikopositionen gegenüber zentralen Gegenparteien, Risikopositionen gegenüber Organismen für gemeinsame Anlagen, Großkredite, Melde- und Offenlegungspflichten und der Verordnung (EU) Nr. 648/2012.
  • Sanierung und Abwicklung
    Die BaFin hat das Rundschreiben zu den Mindestanforderungen an Informationssysteme zur Bereitstellung von Informationen für Bewertungen im Rahmen einer Abwicklung veröffentlicht.
  • Meldeanforderungen zu den bankstatistischen Erhebungen der Bundesbank
    Die Bundesbank informiert auf ihrer Internetseite über eine Neufassung der Meldungen ab dem Referenzmonat Januar 2022.

Kapitalverwaltungsgesellschaften und Fonds

  • European long-term investment funds / ELTIF
    The ESMA sent a letter to the EU Commission on the Review of the ELTIF regulation. ESMA highlights the key topics of the ELTIF review where ESMA sees the need to consider amendments to this framework.

Schwarmfinanzierungsdienstleister / Crowdfunding

Marktbezogene Regulierung

Märkte für Finanzinstrumente / Wertpapiere

  • Securitisation Regulation and EMIR
    The ESMA published guidelines on portability of information between securitisation repositories under the securitisation regulation
  • EMIR
    The ESMA updated its questions and answers on implementation of the regulation (EU) No 648/2012 on OTC derivatives, central counterparties and trade repositories (EMIR).

Weiterhin wurden im Amtsblatt der Europäischen Union die beiden folgenden delegierten Verordnungen veröffentlicht: (1) Delegierte Verordnung (EU) 2021/236 zur Änderung in der Delegierten Verordnung (EU) 2016/2251 festgelegter technischer Standards hinsichtlich des Zeitplans für die Anwendbarkeit bestimmter Risikomanagementverfahren für die Zwecke des Austauschs von Sicherheiten veröffentlicht und (2) Delegierte Verordnung (EU) 2021/237 zur Änderung der in den Delegierten Verordnungen (EU) 2015/2205, (EU) 2016/592 und (EU) 2016/1178 der Kommission festgelegten technischen Regulierungsstandards hinsichtlich des Zeitpunkts, ab dem die Clearingpflicht für bestimmte Arten von Kontrakten wirksam wird.

  • PRIIPS key information document
    The ESAs submitted to the European Commission the draft RTS on amendments to the key information document for packaged retail and insurance-based investment products (PRIIPs).
  • Q&As on MiFID II and MiFIR market structure topics
    The ESMA updated its questions and answers regarding market structures issues under MiFID II and MiFIR.
  • Änderung der MiFID II
    Im Amtsblatt der Europäischen Union ist die folgende Richtlinie erschienen: Richtlinie (EU) 2021/338 zur Änderung der Richtlinie 2014/65/EU im Hinblick auf die Informationspflichten, die Produktüberwachung und die Positionslimits sowie der Richtlinien 2013/36/EU und (EU) 2019/878 im Hinblick auf ihre Anwendung auf Wertpapierfirmen, zur Förderung der wirtschaftlichen Erholung von der COVID-19-Krise. Gemäß der zugehörigen Pressemitteilung müssen z.B. professionellen Anlegern und geeigneten Gegenparteien künftig weniger Informationen über Kosten und Gebühren zur Verfügung gestellt werden. Auch Anlageinformationen in Papierform können zum Teil schrittweise abgeschafft werden. Die Mitgliedstaaten müssen die Änderungen innerhalb von neun Monaten in nationales Recht umsetzen; die Bestimmungen werden dann nach 12 Monate zur Anwendung kommen.
  • Änderung der Prospektverordnung
    Im Amtsblatt der Europäischen Union ist die folgende Verordnung erschienen: Verordnung (EU) 2021/337 zur Änderung der Verordnung (EU) 2017/1129 im Hinblick auf den EU-Wiederaufbauprospekt und gezielte Anpassungen für Finanzintermediäre und der Richtlinie 2004/109/EG im Hinblick auf das einheitliche elektronische Berichtsformat für Jahresfinanzberichte zur Unterstützung der wirtschaftlichen Erholung von der COVID-19-Krise. Gemäß Aussage der EU Kommission wurde die Prospektverordnung vor allem dahin gehend geändert, dass ein neuer „EU-Wiederaufbauprospekt“ eingeführt wird. Dieser kürzere Prospekt soll es Unternehmen erleichtern, Kapital zur Deckung ihres Finanzierungsbedarfs zu beschaffen, gleichzeitig aber sicherstellen, dass den Anlegern angemessene Informationen zur Verfügung stehen.
  • Leerverkaufsregulierung
    Im Amtsblatt der Europäischen Union wurde der folgende Beschluss veröffentlicht: Beschluss (EU) 2021/272 zur Verlängerung der gemäß Artikel 28 Absatz 1 Buchstabe a der Verordnung (EU) Nr. 236/2012 angeordneten vorübergehenden Herabsetzung der für natürliche oder juristische Personen, die eine Netto-Leerverkaufsposition im ausgegebenen Aktienkapital eines Unternehmens, dessen Aktien zum Handel an einem geregelten Markt zugelassen sind, halten, geltenden Meldeschwellen für die Meldung von Netto-Leerverkaufspositionen an die zuständigen Behörden.

Geldwäscheprävention

  • Transparenzregister: Umwandlung von einem Auffang- in ein Vollregister
    Die Bundesregierung hat den Entwurf zum Transparenz-Finanzinformationsgesetz zur Änderung des Geldwäschegesetzes beschlossen. Damit soll das deutsche Transparenzregister von einem Auffangregister in ein Vollregister umgewandelt werden; die so genannte Mitteilungsfiktion fällt somit weg. Darüber hinaus soll die nationale und internationale Vernetzung der verschiedenen Akteure im Bereich der Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung weiter verbessert werden.
  • Transparenzregister: FAQ des Bundesverwaltungsamtes
    Das Bundesverwaltungsamt hat die FAQ zum Transparenzregister aktualisiert.

Sustainable Finance

  • RTS der ESAs zur Offenlegungsverordnung
    The ESAs published the final report and draft RTS on disclosures under the Regulation on sustainability-related disclosures in the financial services sector (SFDR).

Further, the ESAs published a joint supervisory statement on the effective and consistent application and national supervision of the SFDR. In the statement, the ESAs recommend the draft RTS be used as a reference when applying the provisions of the SFDR in the interim period between the application of SFDR and the application of the RTS at a later date. The ESAs have also set out in an Annex more specific guidance on the application of timelines of some specific provisions of the SFDR. In addition, the Annex includes a summary table of the relevant application dates of the SFDR, the Taxonomy Regulation and the related RTS.

Diverses

Menü