Wir stellen für unsere Leser eine englische Übersetzung des Körperschaftsteuergesetzes (KStG) bereit. Das Buch ist bereits in der 3. Auflage erschienen (Rechtsstand 2019) und wurde von Auflage zu Auflage vollständig aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie in unserem Online-Shop unter dem folgenden Link:

Körperschaftsteuergesetz (KStG) – Corporation Tax Act (Stand: 3. Auflage 2019)

Außerdem ist das Buch mit seiner ISBN 978-3-947216-06-2 in jeder Buchhandlung erhältlich. Einige große Fachbuchhandlungen führen es auch in ihrer Online-Shops, zum Beispiel Schweitzer Fachinformationen (unter diesem Link in ihrem Shop).

Nachfolgend finden Sie eine deutsch-englische Einführung in das Körperschaftsteuergesetz:


Einführung in das Körperschaftsteuergesetz (KStG)
Introduction to the German Corporation Tax Act („KStG“)

Das Körperschaftsteuergesetz (KStG) regelt die Besteuerung von Körperschaften, also insbesondere von Unternehmen in Form von juristischen Personen. Bei der Besteuerung der Körperschaften nimmt das deutsche Recht eine Doppelbesteuerung auf Unternehmens- und Gesellschafterebene zwar grundsätzlich hin, versucht diese aber abzumildern.

The Corporation Tax Act (“KStG”) deals with the taxation of corporations, in particular enterprises incorporated in the form of a legal person. As a general principle, double taxation both on the company and shareholder level is accepted under German law in the taxation of corporations, but the law tries to mitigate the effects of such double taxation.

Unbeschränkt körperschaftsteuerpflichtig sind die in § 1 des Körperschaftsteuergesetzes (KStG) aufgeführten Körperschaften, Personenvereinigungen und Vermögensmassen, deren Geschäftsleitung oder Sitz in Deutschland ist. Dies gilt auch für juristische Personen des öffentlichen Rechts, wenn sie Betriebe gewerblicher Art unterhalten.

The corporations, associations of persons and pools of assets whose central administration or registered office is located in Germany and that are listed in § 1 of the Corporation Tax Act (the “KStG”) are subject to unlimited corporation tax liability. This also applies to legal persons under public law if they maintain operations of a commercial kind.

Körperschaften, Personenvereinigungen und Vermögensmassen, die weder ihre Geschäftsleitung noch ihren Sitz in Deutschland haben, unterliegen mit ihren inländischen Einkünften der beschränkten Körperschaftsteuerpflicht (§ 2 Nummer 1 KStG).

Corporations, associations of persons and pools of assets, who neither have their central administration nor their registered office in Germany, are subject to limited corporation tax liability with their income in Germany (§ 2 Number 1 KStG).

Die Körperschaftsteuer bemisst sich nach dem zu versteuernden Einkommen, vermindert um die Freibeträge (§ 7 Absatz 1 KStG).

Corporation tax is based on the taxable income reduced by the tax allowances (§ 7 paragraph 1 KStG).

Was als Einkommen gilt und wie das Einkommen zu ermitteln ist, bestimmt sich gemäß § 8 Absatz 1 KStG nach den Vorschriften des Einkommensteuergesetzes. Die Körperschaftsteuer beträgt 15 Prozent des zu versteuernden Einkommens.

The qualification as income and the calculation of income is governed, pursuant to § 8 paragraph 1 KStG, by the provisions of the Income Tax Act. The corporate tax rate is 15 per cent of the taxable income.

Subjektive Umstände werden bei der Einkommensermittlung nicht berücksichtigt, Zuwendungen zur Förderung steuerbegünstigter Zwecke dürfen aber im Rahmen von § 9 Absatz 1 Nummer 2 KStG abgezogen werden.

Personal circumstances must not be taken into consideration in the calculation of income, but contributions for sponsoring of tax exempt purposes may be deducted in the frame of § 9 paragraph 1 number 2 CTA.

Bei unbeschränkt Körperschaftsteuerpflichtigen sind sämtliche Einkünfte als Einkünfte aus Gewerbebetrieb zu behandeln.

All income of persons subject to unlimited tax liability shall be treated as income from a commercial operation.

Außer den persönlichen gibt es auch zahlreiche sachliche Körperschaftsteuerbefreiungen in § 3 KStG; auch das in § 8b KStG geregelte Schachtelprivileg ist eine solche Befreiung. Das Gegenstück zu den sachlichen Körperschaftsteuerbefreiungen sind die zahlreichen Abzugsverbote insbesondere in den Regelungen in § 8 Absatz 3 ff. KStG (Ausschüttungsneutralität, Hinzurechnung verdeckter Gewinnausschüttungen, Besteuerung auf Brutto-Basis usw.).

Further to personal tax exemptions there are also numerous material exemptions from corporation tax in § 3 KStG; also the so-called Schachtelprivileg regulated in § 8b KStG should be understood as a material exemption. The counterpart to these material exemptions are the numerous prohibitions of deduction included, in particular, in § 8 paragraph 3 et seq. KStG (neutrality of distributions for taxation purposes, adding back of hidden profit distributions, taxation on gross basis etc.).

Im Gegenzug dazu führen verdeckte Einlagen zu einer Erhöhung des für die Körperschaftsteuer maßgeblichen Gewinns.

By contrast, hidden contributions lead to an increase of income relevant for corporation tax purposes.

Ein Abzug von Zinsaufwendungen als Betriebsausgaben ist bei Körperschaften nur nach Maßgabe der in § 8a KStG vorgesehenen „Zinsschranke“ zulässig mit der Rechtsfolge, dass Zinszahlungen in verdeckte Gewinnausschüttungen umqualifiziert werden.

Interest expenses of corporations may be deducted as operational expenses only subject to the limitation of interest deductibility (the so-called “Zinsschranke“) provided for in § 8a KStG. The legal consequence is a re-qualification of interest payments into hidden profit distributions.

Von großer Bedeutung sind schließlich auch die Regelungen zur Organschaft (§§ 14 ff.) und zu besonderen Fällen der Gewinnrealisierung und ihres Aufschubs. Dies betrifft Liquidation (§ 11), Verlust oder Beschränkung des Besteuerungsrechts der Bundesrepublik Deutschland (§ 12) und den Eintritt in eine subjektive Steuerbefreiung (§ 13).

Finally, also the regulations on fiscal unity for corporate tax purposes (§§ 14 et seq.) and on special cases of profit realization and its deferral. This concerns liquidation (§ 11), loss or restriction of the taxing right of the Federal Republic of Germany (§ 12) and the beginning of a personal tax exemption (§ 13).

Menü