Level II zur PRIIPs-Verordnung: Europäische Aufsichtsbehörden veröffentlichen Diskussionspapier zum Basisinformationsblatt

Am 17. November 2014 haben die drei Europäischen Aufsichtsbehörden (ESAs) ESMA, EBA und EIOPA ein gemeinsames Diskussionspapier zum Basisinformationsblatt (KID) für verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte (PRIIPs) veröffentlicht.

In diesem Diskussionspapier stellen die drei ESAs auf 114 Seiten (!) erste Überlegungen für die Vorbereitung der zahlreichen in der PRIIP-Verordnung angelegten Regulatory Technical Standards (RTS) vor. Mit den auf Basis dieser Konsultation erarbeiteten RTS-Entwürfen wollen die ESAs insbesondere Inhalte und Darstellung der neuen KID konkretisieren, z.B. in Bezug auf die Darstellung von Risiken und Ertrag, die Berechnung des Risikoindikators oder die Offenlegung von Kosten. Gerade bei der Frage der Offenlegung von Kosten geht das Diskussionspapier auch auf das Zusammenspiel von PRIIPs-Verordnung und MiFID II ein.

Die Frist für Stellungnahmen zu diesem Diskussionspapier endet am 17. Februar 2015. Die ESAs planen, im Herbst 2015 Entwürfe der RTS zur Konsultation zu stellen.  Zuvor soll jedoch ein „Verbraucher-Test“ seitens der EU-Kommission durchgeführt werden.