Einlagensicherungsgesetz (EinSiG) englisch: Übersetzung im German Banking Law

Liebe Leserinnen und Leser,

nun konnte ich auch das Einlagensicherungsgesetz (EinSiG) ins Sammelwerk German Banking Law aufnehmen. Auch wenn die Übersetzungsarbeit einige Wochen in Anspruch genommen hat, ist es doch gelungen, sie recht zeitnah zur Veröffentlichung des Gesetzes im Bundesgesetzblatt nachzuliefern.

Das Einlagensicherungsgesetz setzt im Wesentlichen die Vorgaben der europäischen Einlagensicherungsrichtlinie („Deposit Guarantee Scheme Directive“ – DGSD) in deutsches Recht um. Es enthält Vorschriften zu folgenden Themen:

  • Geschützte Einleger, Entschädigungsanspruch und Entschädigungsverfahren
  • Gesetzliche Einlagensicherung und Entschädigungseinrichtungen
  • Beitragspflicht der Kreditinstitute
  • Institutsbezogene Sicherungssysteme
  • Beaufsichtigung durch die BaFin und Prüfungsrechte

Hier noch einmal der Link: Einlagensicherungsgesetz (EinSiG) englisch

Englische Übersetzungen von Einlagensicherungsgesetz (EinSiG), Wertpapierprospektgesetz (WpPG) und Anlegerentschädigungsgesetz auf dem neuesten Stand

Liebe Leserinnen und Leser,

vor kurzem ist die 10. Ergänzungslieferung des Sammelwerks German Banking Law erschienen. Damit werden weitere Aktualisierungen aufgrund der Regulierung der vergangenen Monate in das Werk eingearbeitet.

Die Ergänzungslieferung enthält aktualisierte und überarbeitete englische Übersetzungen der folgenden Gesetze:

  • Einlagensicherungsgesetz (EinSiG)
  • Wertpapierprospektgesetz (WpPG)
  • Anlegerentschädigungsgesetz (AnlEntG)

Außerdem wurde das Glossar auf den neuesten Stand gebracht.

Hier noch einmal der Link: German Banking Law

MaComp englisch: Übersetzung im German Banking Law aktualisiert

Liebe Leser,

die englische Übersetzung der MaComp (mit vollständigem Namen: Rundschreiben 4/2010 (WA) – Mindestanforderungen an die Compliance-Funktion und die weiteren Verhaltens-, Organisations- und Transparenzpflichten nach §§ 31 ff. WpHG für Wertpapierdienstleistungsunternehmen) wurde mit der neunten Ergänzungslieferung für den Sammelband German Banking Law auf den aktuellen Stand gebracht.

Die MaComp enthalten inzwischen Regelungen der Verwaltungspraxis der BaFin zu folgenden Themen:

  • Allgemeine organisatorische Anforderungen für Wertpapierdienstleistungsunternehmen
  • Organisatorischen Anforderungen und Aufgaben der Compliance-Funktion
  • Überwachung von Mitarbeitergeschäften
  • Informationen/Werbung von Wertpapierdienstleistungsunternehmen
  • Bestmögliche Ausführung von Kundenaufträgen
  • Finanzanalyse
  • Beratungsprotokolle
  • Prüfung der Geeignetheit von Finanzinstrumenten und Dienstleistungen bei der Anlageberatung
  • Anforderungen an Vergütungssysteme

Hier noch einmal der Link: MaComp englisch

Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) englisch: Übersetzung im German Banking Law

Liebe Leser,

mit der neuen Ergänzungslieferung zum Sammelband German Banking Law ist auch die Übersetzung des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) auf den Stand März 2015. Kein Gesetz im deutschen Aufsichtsrecht wurde in den vergangenen 12 Monaten so häufig geändert, wie das WpHG, deshalb gilt mein besonderer Dank den Autoren Dr. Sven Zeller und Andrea Stockhorst, die die Überarbeitung vorgenommen haben.

Das Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) regelt verschiedenste Aspekte des Handels von Finanzinstrumenten und der Wertpapieremission in Deutschland und setzt dabei eine Reihe von europäischen Richtlinien um (u. a die MiFID, die Transparenzrichtlinie, die Marktmissbrauchsrichtlinie, die EMIR, etc.). Es finden sich unter anderem Vorschriften über:

  • Überwachung von Insidern und Insiderhandel
  • Ratingagenturen
  • OTC-Derivate und Transaktionsregister
  • Überwachung des Verbots der Marktmanipulation
  • Stimmrechtsmitteilungen
  • Informationspflichten für Emittenten von Wertpapieren an Anleger
  • Leerverkäufe und Geschäfte in Derivaten
  • Verhaltens- und Organisationspflichten von Wertpapierdienstleistungsunternehmen
  • Haftung für Kapitalmarktinformationen
  • Finanztermingeschäfte
  • Erlaubnisse für Märkte für Finanzinstrumente mit Sitz außerhalb der Europäischen Union
  • Überwachung von Unternehmensabschlüssen und Veröffentlichung von Finanzberichten

Hier ist noch einmal der Link: Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) englisch

Informationen zu englischen Übersetzungen der Mindestanforderungen an Compliance (MaComp) und der Wertpapierdienstleistungs-Verhaltens- und -Organisationsverordnung (besser bekannt unter dem Kürzel WpDVerOV) finden Sie hier.

Englische Übersetzungen von Wertpapierhandelsgesetz (WpHG), MaComp, Geldwäschegesetz (GwG), Derivateverordnung und Anlageverordnung (AnlV) auf dem neusten Stand

Liebe Leser,

vor kurzem ist die 9. Ergänzungslieferung des Sammelwerks German Banking Law erschienen. Diese EL ist eine der umfangreicheren gewesen, da viele Inhalte im Zuge der Regulierungsflut der letzten Monate Gegenstand umfangreicher Änderungen waren.

Die Ergänzungslieferung enthält aktualisierte und überarbeitete englische Übersetzungen der folgenden Gesetze, Verordnungen und Rundschreiben:

  • Wertpapierhandelsgesetz (WpHG)
  • Mindestanforderungen an Compliance (MaComp)
  • Geldwäschegesetz (GwG)
  • Derivateverordnung (DerivateV)
  • Anlageverordnung (AnlV)

Hier noch einmal der Link: German Banking Law

Einkommensteuergesetz (EStG) englisch: Übersetzung von Dr. Thomas Rittler

Liebe Leser,

wir freuen uns, Ihnen nun auch eine englische Übersetzung des Einkommensteuergesetzes (EStG) in Buchform präsentieren zu können.

Das Einkommensteuergesetz ist sozusagen das zentrale Gesetzeswerk im Steuerbereich. Es regelt so grundlegende Dinge wie

  • die Steuerpflicht,
  • Umfang und sachliche Voraussetzungen der Besteuerung,
  • das Einkommen und die einzelnen Einkunftsarten,
  • Gewinn und Gewinnermittlung,
  • Werbungskosten und deren Abzug,
  • Sonderausgaben,
  • Veranlagung und Steuererhebung,
  • Steuertarif, Freibeträge und Steuerermäßigungen,
  • Kindergeld,
  • Altersvorsorgezulage,
  • etc.

Das Werk ist am 18. August 2015 erschienen und berücksichtigt den zu diesem Zeitpunkt anzuwendenden Gesetzestext vollständig und inklusive der zahlreichen Anlagen hierzu.

Es ist als Arbeitshilfe für alle Rechtsanwender gedacht, die in einem zwei- oder mehrsprachigen Umfeld mit den genannten Vorschriften arbeiten. Der deutsche Gesetzestext und seine englische Übersetzung sind jeweils übersichtlich nebeneinander abgedruckt und gegenübergestellt.

Hier noch einmal der Link: Englische Übersetzung des Einkommensteuergesetzes (EStG) 

Depotgesetz (DepotG) englisch: Übersetzung und zweisprachige Einführung

Liebe Leser,

auch für das Depotgesetz (DepotG) existiert eine englische Übersetzung. Sie ist im Sammelwerk German Banking Law enthalten.

Englische Übersetzung des Depotgesetzes (DepotG)

Für diejenigen, die sich in das Thema schnell einlesen wollen, halten wir nachfolgend eine deutsch/englische Einführung in die Regelungsmaterie des Depotgesetzes bereit.

Einführung in das Depotgesetz (DepotG)
Introduction to the German Safe Custody Act („DepotG“)

Regelungsgegenstand des Depotgesetzes sind die Wertpapierverwahrungs- und Anschaffungsgeschäfte (Depotgeschäfte) der Banken. Zweck des Depotgesetzes ist der Schutz der Kunden durch Erhaltung des Wertpapiereigentums bei der Verwahrung und die schnelle Eigentumsverschaffung im Rahmen der dinglichen Abwicklung des schuldrechtlichen Anschaffungsgeschäfts.

The subject matter of the Safe Custody Act are transactions related to the safe custody and acquisition of securities (safe custody business) of banks. The Safe Custody Act’s objective is the protection of clients by maintenance of their proprietary position during the safe custody period and the speedy acquisition of legal title in the frame of the subsequent settlement of the obligatory acquisition Transaction. Weiterlesen

Börsengesetz (BörsG) englisch: Übersetzung im German Banking Law

Liebe Leser,

das Börsengesetz (BörsG) regelt die Börsen und ihre Organe, den Börsenhandel und die Preisfeststellung, Skontroführung und Transparenzvorschriften sowie die Zulassung der Wertpapiere zum Börsenhandel und den Freiverkehr.

Der Sammelband „German Banking Law“ enthält eine englische Übersetzung dieses Gesetzes, die momentan noch auf dem Stand vom Februar 2013 ist.

Eine Überarbeitung anhand der neueren Gesetzgebung ist jedoch schon eingeplant und wird die englische Fassung auf den Stand April 2015 bringen. Sie wird aller Voraussicht nach mit der nächsten Ergänzungslieferung erfolgen, die Ende Juni bzw. Anfang Juli ausgeliefert werden soll.

Hier der Link: Englische Übersetzung des Börsengesetzes /BörsG

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB): englische Übersetzung

Liebe Leser,

das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ist sicherlich eines der zentralsten, auf jeden Fall aber meistbenutzten deutschen Gesetze überhaupt.

Eine Übersetzung durch ein Übersetzer-Team des Langenscheidt Übersetzungsservice, laufend aktualisiert durch Neil Mussett und in seiner Nachfolge durch Samson Übersetzungen GmbH, Dr. Carmen v. Schöning, wird über Gesetze-im-Internet.de bereit gestellt.

Aktuell spiegelt die Übersetzung den Stand Oktober 2013 wider.

Hier ist der Link: Englische Übersetzung des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB)

Anmerkung: Eine englische Übersetzung der gesellschaftsrechtlichen Teile des BGB (Vereinsrecht, Stiftungsrecht und Recht der BGB-Gesellschaft) mit Stand April 2016 ist auch als Teil des Sammelbandes German Corporate Law (Blogbeiträge hierzu: deutsch / englisch) erhältlich.

Bundesdatenschutzgesetz (BDSG): englische Übersetzung durch den Sprachendienst des BMI

Liebe Leser,

das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) liegt in einer englischen Übersetzung durch den Sprachendienst des Bundesministeriums des Innern vor. Es kann über die Seite Gesetze-im-Internet.de abgerufen werden.

Die Übersetzung hat den Stand vom August 2009 und ist infolgedessen nicht mehr ganz aktuell. Viele Teile der Übersetzung sind jedoch noch verwendbar, wenn man sich jeweils den aktuellen Gesetzestext zum Vergleich vor Augen hält und auf diese Weise die geänderten Teile nicht unreflektiert übernimmt.

Hier ist der Link: englische Übersetzung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG)