Schlagwort-Archiv: semiprofessioneller Anleger

PRIIPs-Verordnung: Gesteigerte Informationspflichten gegenüber semiprofessionellen Investoren treten doch in Kraft

Wie aus Marktkreisen berichtet, wird entgegen der ursprünglichen Ankündigung ein Teil der PRIIPS-Verordnung zum Jahresende in Kraft treten. Die Änderung betrifft die Informationspflichten, die gegenüber semiprofessionellen Anlegern zu erfüllen sind.

Wie umfangreich berichtet, wurde der Geltungsbeginn der PRIIPs-Verordnung um ein Jahr auf den 01.01.2018 verschoben. Allerdings hatte der deutsche Gesetzgeber durch das 1. FiMaNoG bereits Teile des KAGB an die PRIIPs-Verordnung angepasst, so u.a. § 307 Abs. 5 KAGB, bzw. der entsprechende § 6 Abs. 3g WpHG. Danach ist dem semiprofessionellen Anleger vor Zeichnung von Anteilen an Spezial-AIF entweder ein Produktinformationsblatt oder die Wesentlichen Anlegerinformationen des Spezial-AIF auszuhändigen.

Das BMF wies nun darauf hin, dass aufgrund der engen Verbindung zwischen 1. und 2. FiMaNoG eine vorübergehende Aussetzung der Änderung des § 307 Abs. 5 KAGB nicht in Betracht kommt. Es bleibt damit beim Geltungsbeginn ab 01.01.2017.

OGAW V-Umsetzungsgesetz beschlossen

In einer abschließenden Lesung hat der Bundestag am vergangenen Donnerstag das OGAW-V-Umsetzungsgesetz verabschiedet. Wir berichteten hier  und hier. Wesentliche Änderungen im KAGB betreffen insbesondere die Regelungen zur Schaffung eines Rahmens für die Darlehensvergabe durch AIF (sog. Kreditfonds). Weiterlesen

BaFin ändert Verwaltungspraxis zur Carry-KG

Die BaFin hat jüngst die Änderung ihrer Verwaltungspraxis zu den sog. Carry-KGs bekannt gegeben:

Nach der bisherigen Verwaltungspraxis mussten Carry-KGs, die an einem Spezial-AIF beteiligt sind, die Voraussetzungen an einen Semiprofessionellen Anleger erfüllen. Diese Verwaltungspraxis wurde nun geändert. Weiterlesen