Banking meets FinTech @ Taylor Wessing

Am 14. September findet die Veranstaltung Banking meets FinTech in den Frankfurter Räumlichkeiten von Taylor Wessing statt.

Im Rahmen von Impulsstatements und einer Paneldiskussion mit Sprechern aus den Bereichen FinTech und Banken werden aktuelle Entwicklungen beleuchtet und diskutiert. Es werden spannende Referenten von Fintura, Exporo, Lendico, North Channel Bank und MHB Bank erwartet.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Austausch im Rahmen eines Networking Empfangs.

Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind, können Sie sich gerne per E-Mail an veranstaltungen@taylorwessing.com zur Veranstaltung anmelden.

Keine Anwendung der US-Volcker-Rule auf ausländische Fonds

Mit Datum vom 21. Juli 2017 haben die US Bankenbehörden (Board of Governors of the Federal Reserve System, Federal Deposit Insurance Corporation, Office of the Controller of the Currency) in einem gemeinsamen Statement verkündet, dass die US-Volcker-Rule bis zum 21. Juli 2018 keine Anwendung auf spezifische ausländische Fonds finden soll (Statement regarding Treatment of Certain Foreign Funds under the Rules Implementing Section 13 of the Bank Holding Company Act). Weiterlesen

Konsultation zur Novellierung der KARBV und der KAPrüfbV veröffentlicht

Die BaFin hat am 25.07.2017 auf ihrer Internetseite Entwürfe zur weitreichenden Änderungen der Kapitalanlage-Rechnungslegungs- und Bewertungsverordnung (KARBV) sowie der Kapitalanlage-Prüfungsberichte-Verordnung (KAPrüfbV) einschließlich einer Begründung veröffentlicht (Konsultation 07/2017 – Novellierung der KARBV und der KAPrüfbV, Geschäftszeichen WA 41-FR 4100-2017/0001, abrufbar hier). Weiterlesen

Veranstaltung Banking meets FinTech @ Taylor Wessing

Am 14. September findet die Veranstaltung Banking meets FinTech in den Frankfurter Räumlichkeiten von Taylor Wessing statt.

Im Rahmen von Impulsstatements und einer Paneldiskussion mit Sprechern aus den Bereichen FinTech und Banken werden aktuelle Entwicklungen beleuchtet und diskutiert. Es werden spannende Referenten von Fintura, Exporo, Lendico, North Channel Bank und MHB Bank erwartet.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Austausch im Rahmen eines Networking Empfangs.

Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind, können Sie sich gerne per E-Mail an veranstaltungen@taylorwessing.com zur Veranstaltung anmelden.

PRIIPs: Leitlinien der Kommission im Amtsblatt veröffentlicht

Am 7.7.2017 wurden durch die Kommission sogenannte Leitlinien zur Anwendung der Verordnung (EU) Nr. 1286/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates über Basisinformationsblätter für verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte (PRIIP) im Amtsblatt der EU veröffentlicht. Weiterlesen

Stellungnahme von ESMA an nationale Aufsichtsbehörden zur Verlagerung des Sitzes

ESMA hat am 13.7.2017 drei sektorspezifische Opinions zur Verlagerung des Hauptsitzes von Unternehmen aus Großbritannien in die übrigen Mitgliedsstaaten der EU veröffentlicht.

Laut ESMA enthalten die Stellungnahmen keine Änderungen der Rechtslage, sondern dienen der Vermeidung unterschiedlicher Anwendung von EU-Recht durch die Mitgliedsstaaten. Die Stellungnahmen wurden jeweils für Wertpapierfirmen, Kapitalverwaltungsgesellschaften und regulierte Handelsplattformen veröffentlicht.

Mehr Unterstützung für EuSEFs und EuVECAs in der Zukunft – regulatorische Erleichterungen geplant

Bereits Ende Mai haben sich das EU-Parlament und der Rat zu Reformen von Europäischen Risikokapitalfonds (EuVECA) und Europäischen Fonds für soziales Unternehmertum (EuSEF) und geeinigt. Das EU-Parlament wird die Änderungen voraussichtlich am 2. Oktober dieses Jahres formell annehmen. Ziel dieser Änderungen ist es, EuVECAs und EuSEFs zu stärken, zu fördern und deren Auflage zu erleichtern. Weiterlesen

Aktualisierter Fragen- und Antwortenkatalog zur AIFM- und zur OGAW-Richtlinie der ESMA

Die ESMA hat weitere Antworten zu Fragen der AIFM-Richtlinie und der OGAW-Richtlinie auf ihrer Homepage veröffentlicht.

Danach sind Angaben zum Verhältnis der Aufteilung von privaten und professionellen Anlegern bei AIFs zu machen. Sofern hierzu keine entsprechenden Informationen verfügbar sind, sollen die Gesellschaften eine sog. „0“ und mit einem sog. Negativtestat melden, dass die Information nicht verfügbar ist.

Weiterhin hat eine Fondsgesellschaft bei einer Anzeige der grenzüberschreitenden Verwaltung etwa in ihrem Geschäftsplan den Namen und die etwaige nationale Identifikationsnummer des AIF anzugeben. Kann die Fondsgesellschaft dies bei der Anzeige noch nicht spezifizieren, reicht eine Angabe der Anlagestrategien entsprechend der Einteilung im AIFM-Richtlinien-Reporting aus. Die Fondsgesellschaft muss die Anzeige im Nachgang nur dann ändern, wenn sie AIFs verwalten will, deren Anlagestrategien noch nicht im Geschäftsplan aufgeführt sind.

Kontakt

Einigung zwischen Rat und Parlament: Verordnung zur Regulierung von Geldmarktfonds im Amtsblatt verkündet

Fast vier Jahre nach Veröffentlichung des ersten Kommissionsvorschlags vom 04.09.2013 haben der europäische Rat und das Parlament der EU am 14.06.2017 die Verordnung über Geldmarktfonds verabschiedet. Am heutigen Tag wurde die Verordnung im Amtsblatt der EU verkündet (Verordnung (EU) 2017/1131 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 2017 über Geldmarktfonds (Money Market Funds Regulation, „MMFR“)). Weiterlesen