ESMA verlängert Verbot für binäre Optionen und Einschränkungen für Differenzgeschäfte

Am 1. Oktober 2018 wurde die Entscheidung der Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) (ESMA Decision (EU) 2018/1466) vom 21. September im Amtsblatt der EU veröffentlicht. Danach wurde das bestehende Verbot der Vermarktung und des Verkaufs von binären Optionen an Kleinanleger bis 1. Januar 2019 verlängert. Die aktuelle Entscheidung der ESMA erneuert und erweitert die ESMA Decision (EU) 2018/795 vom 22. Mai 2018, welche im Juni 2018 im Amtsblatt der EU veröffentlicht wurde.

Des Weiteren veröffentlichte die ESMA ihren Hinweis vom 23. Oktober 2018 (ESMA35-43-1397), wonach die bestehenden Einschränkungen für Vertrieb, Vermarktung und Verkauf von Differenzkontrakten (contracts for differences – CFD) an Kleinanleger bis 31. Januar 2019 verlängert wurden. Damit erneuert und verlängert ESMA ihre Entscheidung (ESMA71-98-128) vom März 2018 – wir berichteten hier.

Kontakt