ESMA veröffentlicht Stellungnahme zum Handel an einem Handelsplatz nach MiFID II

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA, European Securities and Markets Authority) hat am 22.05.2017 auf ihrer Webseite ihre Opinion zu „OTC derivatives traded on a trading venue”. In ihrer Stellungnahme verdeutlicht die ESMA ihr Auffassung zu “traded on a trading venue” (kurz – TOTV), das für eine Reihe von Bestimmungen unter MIFID II und MiFIR relevant ist, wie etwa für:

  • Vorhandels- und Nachhandelstransparenzanforderungen der Marktteilnehmer und Wertpapierfirmen, die einen Handelsplatz betreiben, sowie für Wertpapierfirmen, die im Freiverkehr bzw. außerbörsliche handeln (OTC); und
  • Transaktionsberichtspflichten.

Die Stellungnahme der ESMA hat zum Ziel, eine grenzüberschreitende einheitliche Aufsichtskultur und -praktiken der jeweiligen nationalen Aufsichtsbehörden aufzubauen und damit dieselben Verfahren und konsequente Ansätze in der gesamten Europäischen Union zu gewährleisten.

Die ESMA-Stellungnahme verdeutlicht, welche OTC Derivate-Transaktionen den Transaktionsberichten und den Transparenzanforderungen unterliegen. In dem Zusammenhang stellt die ESMA weiterhin klar, dass nur OTC-Derivate, die dieselben Referenzdatendetails teilen, den MiFIR-Transparenz- und Transaktionsberichtsanforderungen unterliegen sollen.

Kontakt