ESMA: Entwurf für Boni-Regeln

Die ESMA hat am 23.07.2015 für Verwalter von OGAW einen Entwurf einer Boni-Regulierung („Guidelines on sound remuneration policies under the UCITS Directive and AIFMD“) veröffentlicht, die Sie hier abrufen können.

Das Konsultationspapier der ESMA enthält beispielsweise Vorschläge  zur Anwendung der Vergütungsleitlinien im Auslagerungsfall, zu Anlageerfolgsprämien (sog. „performance fees“) und ob bzw. wann diese als Zahlungen zu berücksichtigen sind sowie zu der Frage, welches Fonds-Portfolio für die Auszahlung in Instrumenten maßgeblich sein soll.

Nach dem Papier soll der in den AIFM-Vergütungsleitlinien festgelegte Proportionalitätsgrundsatz im Übrigen beibehalten werden. Damit dürfte sich bei der Einstufung von Risikoträgern und deren aktueller Auszahlung der variablen Vergütung im Vergleich zum AIFM-Regime grundsätzlich kaum etwas ändern. Allein bei konzernzugehörigen Fondsgesellschaften dürfte der Einfluss der Risikoträger auf Konzernebene zusätzlich zu beurteilen sein.

Die finalen Leitlinien zu Boni-Regulierung will die ESMA spätestens zu Beginn des neuen Jahres 2016 mit dem Ziel veröffentlichen, dass diese zeitgleich mit der Umsetzung der Vorgaben aus der OGAW-V-Richtlinie am 18.03.2016 in Kraft treten können.

Kontakt