Erster AIF für Krypto-Assets

Mit der „Postera Fund – Crypto I“ genehmigte die Finanzmarktaufsicht in Liechtenstein (FMA) erstmals einen Fonds für Krypto-Assets. Dabei handelt es sich wohl um den weltweit ersten Fonds, welcher nach den Vorgaben der Richtlinie 2011/61/EU (AIFM-RL) aufgelegt wurde und in ein aktiv gemanagtes Portfolio aus Krypto-Assets investiert.

Der AIF ist nach liechtensteinischem Recht gestaltet und richtet sich an professionelle Anleger. Dabei sollen mindestens 51 Prozent des Vermögens des AIF in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether etc., bzw. in Token, die eine Kryptowährung oder Krypto-Asset repräsentieren, investiert werden. Nach eigenen Angaben umfasst die Assetklasse mittlerweile über 1.500 Einzelwerte mit einer Marktkapitalisierung von mehreren hundert Milliarden USD.

Verwaltet wird der Fonds von der Independent Fund Management AG. Laut den veröffentlichten Unterlagen ist das Research und Beratungshaus Postera Capital der Promoter des Fonds und die Quorus Vermögensverwaltung für das Portfoliomanagement zuständig.

Kontakt