BaFin: Anwendung weiterer ESMA-Leitlinien für Zentralverwahrer

Am 23.04.2018 veröffentlicht die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), dass sie die Leitlinien der Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) für Zentralverwahrer anwenden wird.

Im Juli 2017 hatte die ESMA jene Leitlinien zur europäische Zentralverwahrerverordnung (Central Securities Depositories Regulation – CSDR) veröffentlicht.  Die Verordnung umfasst unter anderem Regelungen zur Zulassung von Zentralverwahrern sowie Anforderungen an die Ausübung der Dienstleistungen und an die laufende Aufsicht über diese Finanzmarktinfrastrukturen. Sie wird mithin die Aufsichtstätigkeit der BaFin und auch diverse Prozesse der Zentralverwahrer selbst verändern.

Die veröffentlichten Leitlinien der ESMA enthalten Formulare, die als Vorlage für den Informationsaustausch zwischen der zuständigen und der betreffenden Behörde nach Artikel 14 CSDR dienen sollen. Sie betreffen die Einbeziehung der entsprechenden Behörden im Rahmen des Zulassungsverfahrens (Artikel 17 Absätze 4 bis 6 CSDR) und deren Einbeziehung im Rahmen der Dienstleistungsfreiheit in anderen Mitgliedstaaten (Artikel 23 Absätze 4 bis 5 CSDR).

 

Kontakt