Archiv für den Autor: Lea Siering

Update der FAQ zur Auslagerung nach § 36 KAGB

Die BaFin hat ihr Schreiben „Häufige Fragen zum Thema Auslagerung gemäß § 36 KAGB“ (hier abrufbar) vom 10.07.2013 am 15.11.2017 auf ihrer Homepage aktualisiert.

In den FAQ werden häufig gestellte Fragen zum Thema Auslagerung nach § 36 KAGB beantwortet. Ziel ist es, diesen Fragen und Antworten-Katalog weiterhin fortlaufend zu aktualisieren und zu ergänzen. Weiterlesen

Zwei BaFin Konsultationen veröffentlicht

Die Bundesanstalt hat Empfehlungen zu Liquiditätsstresstests für offene Fonds sowie ein Auslegungsschreiben zur Erwerbbarkeit von Immobilien-Gesellschaften für Immobilienfonds jüngst zur Stellungnahme veröffentlicht, die alsbald finalisiert werden sollen. Weiterlesen

Aktualisierter Fragen- und Antwortenkatalog zur AIFM- und OGAW-Richtlinie veröffentlicht

Die ESMA (European Securities and Markets Authority) hat am 5. Oktober eine erweiterte, aktualisierte Fassung des Fragen- und Antwortenkatalogs (FAQ) zur AIFM- (hier abrufbar) und OGAW-Richtlinie (hier abrufbar) veröffentlicht. Weiterlesen

EuVECA- und EuSEF-Überarbeitung abschließend gebilligt

Durch die Verordnungen über Europäische Risikokapitalfonds (EuVECA) (Nr. 345/2013) und Europäische Fonds für soziales Unternehmertum (EuSEF) (Nr. 346/2013) wurden bereits 2013 zwei neue Arten von Investmentfonds geschaffen, die es für Anleger einfacher und attraktiver machen sollten, in nicht börsennotierte KMU zu investieren. Weiterlesen

MiFID II: Standard zur Übermittlung von Produktinformationen veröffentlicht (EMT)

Das angekündigte European-MiFID-Template (EMT) zur Übermittlung von Informationen über Investmentfonds und strukturierte Produkte an Vertriebsstellen unter MiFID II ist jüngst von der Eurpean Working Group, die sich u.a. aus Vertretern der europäischen Fondsbranche, der Zertifikatebranche und der Vertriebsbanken zusammensetzt, veröffentlicht worden und hier abrufbar. Weiterlesen

Geschlossene Fonds: BaFin legt sich zur Berechnung der vergangenen Wertentwicklung fest

Nach Auskunft der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sei die sog.  modifizierte interne Zinsfußmethode als Berechnungsgrundlage für die Darstellung der Wertentwicklung in der Vergangenheit in den wesentlichen Anlegerinformationen (wAI) von geschlossenen Publikums-AIFs einzusetzen, nicht aber den sog. einfachen Lösungsansatz. Weiterlesen

Konsultation zur Novellierung der KARBV und der KAPrüfbV veröffentlicht

Die BaFin hat am 25.07.2017 auf ihrer Internetseite Entwürfe zur weitreichenden Änderungen der Kapitalanlage-Rechnungslegungs- und Bewertungsverordnung (KARBV) sowie der Kapitalanlage-Prüfungsberichte-Verordnung (KAPrüfbV) einschließlich einer Begründung veröffentlicht (Konsultation 07/2017 – Novellierung der KARBV und der KAPrüfbV, Geschäftszeichen WA 41-FR 4100-2017/0001, abrufbar hier). Weiterlesen

Mehr Unterstützung für EuSEFs und EuVECAs in der Zukunft – regulatorische Erleichterungen geplant

Bereits Ende Mai haben sich das EU-Parlament und der Rat zu Reformen von Europäischen Risikokapitalfonds (EuVECA) und Europäischen Fonds für soziales Unternehmertum (EuSEF) und geeinigt. Das EU-Parlament wird die Änderungen voraussichtlich am 2. Oktober dieses Jahres formell annehmen. Ziel dieser Änderungen ist es, EuVECAs und EuSEFs zu stärken, zu fördern und deren Auflage zu erleichtern. Weiterlesen

Aktualisierter Fragen- und Antwortenkatalog zur AIFM- und zur OGAW-Richtlinie der ESMA

Die ESMA hat weitere Antworten zu Fragen der AIFM-Richtlinie und der OGAW-Richtlinie auf ihrer Homepage veröffentlicht.

Danach sind Angaben zum Verhältnis der Aufteilung von privaten und professionellen Anlegern bei AIFs zu machen. Sofern hierzu keine entsprechenden Informationen verfügbar sind, sollen die Gesellschaften eine sog. „0“ und mit einem sog. Negativtestat melden, dass die Information nicht verfügbar ist.

Weiterhin hat eine Fondsgesellschaft bei einer Anzeige der grenzüberschreitenden Verwaltung etwa in ihrem Geschäftsplan den Namen und die etwaige nationale Identifikationsnummer des AIF anzugeben. Kann die Fondsgesellschaft dies bei der Anzeige noch nicht spezifizieren, reicht eine Angabe der Anlagestrategien entsprechend der Einteilung im AIFM-Richtlinien-Reporting aus. Die Fondsgesellschaft muss die Anzeige im Nachgang nur dann ändern, wenn sie AIFs verwalten will, deren Anlagestrategien noch nicht im Geschäftsplan aufgeführt sind.

Kontakt