Archiv für den Monat: Juli 2019

Immobilien: BaFin ändert Verfahren für Anzeigen bei Bestellung von externen Bewertern

Die BaFin hat am 01.07.2019 ein überarbeitetes Rundschreiben zu den Anforderungen bei der Bestellung externer Bewerter für Immobilien und Immobilien-Gesellschaften veröffentlicht. Darin werden die Anforderungen an die Bestellung eines externen Bewerters nach § 216 KAGB für Immobilien in offenen und geschlossenen Investmentvermögen, als auch für Immobiliengesellschaften im Sinne des § 1 Abs. 19 Nr. 22 KAGB konkretisiert. Hierdurch soll der Nachweis der Voraussetzungen nach § 216 Abs. 2 KAGB erleichtert werden. Obwohl sich das Rundschreiben eigentlich nur unmittelbar auf die Bestellung externer Bewerter für Immobilien und Immobilien-Gesellschaften bezieht, können die dargelegten Grundsätze auch entsprechend auf andere Vermögensgegenstände angewendet werden.   Weiterlesen

BMF-Eckpunktpapier zur Übertragung der Aufsicht über Finanzanlagenvermittler auf die BaFin

Das Bundesfinanzministerium hat am 24. Juli 2019 ein Eckpunkte und einen Zeitplan veröffentlicht, die eine Beaufsichtigung von freien Finanzanlagenvermittlern von der BaFin vorsieht. Nach der aktuellen Regelung werden die Finanzanlagenvermittler von den zuständigen Gewerbeämtern beaufsichtigt. Ab dem 01. Januar 2021 soll dies geändert werden, sodass ab diesem Zeitpunkt die BaFin eben diese Aufsicht übernehmen soll. Die vorgesehenen Schritte zur Umsetzung dieser Aufsicht sollen demnächst eingeleitet werden. Zur Umsetzung der Vorgaben der MIFID II werden zusätzliche Wohlverhaltensregelungen für gewerbliche Finanzanlagenvermittler in die Finanzanlagenvermittlungsverordnung aufgenommen bzw. bestehende Regelungen an die Vorgaben der MIFID II angepasst. Weiterlesen